Gemeinschaft erleben und gestalten

Die Klassengemeinschaftstage sind ein ausserschulisches Angebot, das die sozialen Kompetenzen von Schüler_innen und das gemeinsame Lernen in der Klasse nachhaltig fördert. Klassengemeinschaftstage sind drei- bis fünftägige Projekte mit Kooperationsaufgaben und erlebnispädagogischen Gruppenerlebnissen in der Natur. Gemeinsame Reflexionen geben das Erlebte und Erfahrene zurück in die Klasse und ermöglichen so einen praktischen Lernprozess.

Klassengemeinschaft fördern

Ein angenehmes Klassenklima trägt zum Wohlbefinden der Schüler_innen bei und fördert die Lernbereitschaft. Gut ausgebildete soziale Kompetenzen unterstützen kooperatives Lernen und tragen zum beruflichen Erfolg bei.

In den Klassengemeinschaftslagern erleben sich die Schüler/innen ausserhalb des Schulalltages neu und lernen sich von einer anderen Seite  kennen. Durch das gemeinsame Bewältigen der ungewöhnlichen Herausforderungen entstehen Gemeinschaftserlebnisse, die zusammenschweissen. Sie sind Ausgangspunkt für die Entwicklung einer konstruktiven Klassengemeinschaft. Im gemeinsamen Aushandeln von Lösungwegen lernen die Schüler_innen ihre eigenen Werte und die von anderen kennen und respektieren und entwickeln Vertrauen in sich selbst wie in ihre Mitschüler_innen.

Gleichzeitig sensibilisieren die Klassengemeinschaftstage, die wir mit einfachen Mitteln hauptsächlich draussen in der freien Natur durchführen, für Natur, Umwelt und nachhaltige Entwicklung.

Klassengemeinschaftstage können als Klassenlager, z.B. im Hubelhuus Beatenberg oder als Projekttage in und um die Schule durchgeführt werden.

Gerne stellen wir Ihnen die Klassengemeinschaftstage in einem persönlichen Gespräch näher vor.

Inhalte und Zielgruppen

Inhalt:

Die Auswahl der thematischen Schwerpunkte und der erlebnispädagogischen Aktivitäten erfolgt in Rücksprache mit den Lehrpersonen. Die Ziele können von „Gemeinschaft erleben und Spass haben“ bis hin zu „ein konstruktives Gesprächsklima schaffen“ oder „Kompetenz im Konflikt“ reichen.

erlebnispädagogische Aktivitäten:

  • Outdoor-Kooperationsaufgaben
  • Expedition mit Biwakübernachtung
  • Baum- oder Felsklettern und Abseilen
  • Schluchtüberquerungen
  • Mobile Seilelemente
  • Orientierungstouren und Bachwanderungen
  • Naturpädagogik
  • Lagerfeuer und Nachtwanderungen
  • etc.

 Zielgruppen:

Schüler/innen der 5. bis zur 12. Klasse jedes Schultyps an. Die Aktivitäten und Reflexionen werden entsprechend angepasst.

Zusammenarbeit mit Lehrpersonen

Wir führen die Klassengemeinschaftstage in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Lehrpersonen und ggf. Schulsozialarbeitenden oder anderen Fachstellen durch. Ziele und Inhalte der Klassengemeinschaftstage besprechen wir im Vorfeld mit den Beteiligten.

Während der Kurseinheiten betreuen zwei Trainer/innen die Klasse. Die Lehrpersonen erleben ihre Schüler/innen während den Aktivitäten von aussen aus einem neuen Blickwinkel. Ausserhalb der im Vorfeld festgelegten Kurszeiten beaufsichtigen sie ihre Klasse selbst.

Kursorte, Unterkunft und Verpflegung

Kursorte:

Die Kursorte wählen wir in Absprache mit ihnen aus. Dabei schlagen wir meist ruhig gelegene, aber landschaftlich reizvolle Regionen vor, die sich für unsere Kurse bewährt haben, wie z.B. den Berner Jura, die Berner oder Schwyzer Voralpen.

Unterkunft:

Für die Klassengemeinschaftstage empfehlen wir geeignete Lagerhäuser und sind Ihnen bei der Auswahl behilflich. Oder sie entscheiden sich mutig für ein mehrtägiges Draussensein in einem Camp.

Verpflegung:

Für einen hohen Erlebniswert und nachhaltigen Lerneffekt empfehlen wir die Selbstverpflegung durch die Klasse. Die Lehrperson zeigt sich dabei  verantwortlich für die Organisation der Verpflegung im Vorfeld und unterstützt die Schüler/innen während des Lagers. Die Organisation der Verpflegung lässt sich gut als Projektarbeit im schulischen Rahmen integrieren.
Auf Wunsch übernehmen wir gegen Aufwandsentschädigung die vollständige Organisation der Unterkunft und Verpflegung.

Unsere Leistungen

  • Absprache mit Lehrperson und ggf. Schulsozialarbeiter/in zur Festlegung der Zielsetzung
  • Erarbeitung des Konzeptes mit individueller Anpassung der Inhalte an die besprochene Zielsetzung
  • Beratung zu Dauer und Durchführungsort
  • Unterstützung der Lehrpersonen bei Organisation von Übernachtung und Verpflegung
  • Checkliste fürs Packen und Infoschreiben an Eltern
  • Organisation und Durchführung der Klassengemeinschaftstage durch zwei erfahrene Erlebnispädagog/innen
"Die Tage mit Drudel 11 waren in meinen Augen perfekt. Bei den Jugendlichen hat es viel ausgelöst und war ganz sicher eine Erfahrung, die sie so noch nie gemacht haben. Sie denken mit viel Fröhlichkeit an die Tage 'draussen' zurück und einiges wurde zum 'geflügelten Wort'."
A.N., Klassenlehrerin, kvBL Reinach