Handlungsorientierte Umsetzung des Lehrplans 21

Ein gelungener Kompetenzerwerb im Sinne des Lehrplans 21 setzt ein Zusammenspiel verschiedener fachlicher wie auch überfachlicher Facetten voraus. Um diese Wechselbeziehung optimal zu nutzen, müssen beide Teile einen festen und bedeutsamen Platz in der täglichen Unterrichtsarbeit erhalten.

Im Schulalltag bieten sich jedoch oft nur begrenzte Möglichkeiten für explizites Lernen an überfachlichen Kompetenzen. Trotzdem stellt fachliches Lernen mit fehlenden sozialen und personalen Kompetenzen eine ebenso grosse Hürde dar. Die Erlebnispädagogik bietet hierzu Haltungen und Möglichkeiten, um diesem Ungleichgewicht Abhilfe zu leisten. Die Ziele der Erlebnispädagogik sind fest im Lehrplan 21 verankert. Erlebnispädagogisches Unterrichten bietet vielfältige Aktivitäten, um gezielt personale und soziale Kompetenzen zu fordern und zu fördern. Es handelt sich aber auch um ein Anerkennen und Umsetzen des konstruktivistischen Lernverständnisses, welches heutzutage in Schulen angestrebt wird.

Viel Zeit hab’ ich nicht…

Erlebnisorientierte Impulstage

Unsere eintägigen Weiterbildungskurse geben einen Einblick in die erlebnispädagogische Arbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen in kurzer Zeit möglichst viele Ideen und Werkzeuge mitzugeben, die Sie sogleich in Ihrem eigenen Alltag umsetzen können.

Gerne gestalten wir, ab einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen, auch einen individuellen Impulstag zu einem Thema Ihrerseits.

Oder Sie melden sich direkt für einen an dieser Stelle in unregelmässigen Abständen ausgeschriebenen Impulstag an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Impulstag - Wie nutze ich den Wald als Lernumgebung?

Informationen und Anmeldungen unter "aktuelle Weiterbildungen".

 

 

Das klingt spannend...

Jahreskurs

Unser Jahreskurs beinhaltet praktische Umsetzungsmöglichkeiten der Leitideen "überfachliche Kompetenzen" und "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Der Verlauf der Jahreszeiten bietet dazu unzählige Zugänge und Inhalte für einen nachhaltigen Kompetenzaufbau.

In 4 einzelnen Kurstagen erarbeiten Sie sich ein vielfältiges Methodenrepertoire, das Sie jeweils gleich im Unterricht einsetzen können. Die selbst erfahrenen Aufgaben und Haltungen können sowohl im Schulzimmer als auch in der Natur eingesetzt werden. Der Kurs bietet zudem auch Zeit für individuelle Fragen und Anliegen.

Unser nächster Jahreskurs startet im Sommer 2024!

Melde dich bei Interesse unter info@drudel11.ch

Aktuelle Weiterbildungen

Erlebnispädagogik kompakt im Sommer

Willst du wissen, was sich hinter dem Begriff Erlebnispädagogik versteckt? Möchtest du verstehen, wie Outdooraktivitäten Teamentwicklung unterstützen können? Möchtest du herausfinden, ob unsere TEO-Ausbildung das Richtige für dich ist?
Erlebe selber die Kraft und Begeisterung, die kooperatives Lernen in Gruppen auslösen kann!

Und besuche das Seminar Einführung in die Erlebnispädagogik, denn Erlebnispädagogik und Outdoor-Teamentwicklung sind mit ihrem prozessorientierten Ansatz ganzheitliche Methoden, um soziale und personale Kompetenzen sowie die Teamfähigkeit zu fördern. Bewusst gestaltete Herausforderungen und das Nachdenken darüber helfen die Persönlichkeit weiter zu entwickeln.

Das Seminar-Wochenende Einführung in die Erlebnispädagogik bietet dir einen unmittelbaren Einblick in die Praxis der Erlebnispädagogik und Outdoor-Teamentwicklung. Du lernst konkrete Übungen und Lernsettings kennen und erhältst einen Überblick über die Methode und ihre Handlungsfelder.

 

Seminarinhalte Einführung in die Erlebnispädagogik

- Lernverständnis, Geschichte, Handlungsfelder

- Kooperative Teamaufgaben, Interaktionsspiele, erlebnispädagogische Lernprojekte in der Praxis

- Qualifikationsprofile für die erlebnispädagogische Praxis

- Vorstellung von Drudel 11 und der TEO - Trainer:innenausbildung für Erlebnispädagogik und Outdoor-Teamentwicklung

 


Ziele und Zielpublikum

Lernziele:

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die Methoden und Handlungsfelder der Erlebnispädagogik.  Sie erleben und reflektieren ihre eigene Persönlichkeit in Gruppenprozessen.Sie können anhand ihrer Erlebnisse und der vermittelten Informationen über ihre weiteren Aktivitäten und Ausbildungen im Bereich der Erlebnispädagogik entscheiden.

 

Angesprochen sind:

Alle an Erlebnispädagogik Interessierten. Insbesondere Lehrkräfte, Sozialpädagog/innen und -arbeiter/innen, Erwachsenbildner/innen und Trainer/innen, Leiter/innen von Jugendverbänden und Umweltbildner/innen

Unterkunft und Verpflegung

- Übernachtung draussen im Tarp oder Zelt (Tarp kann gemietet werden)

- Verpflegung wird selber zubereitet

Kosten und Anmeldebedingungen

Kursgebühr: CHF 190.-

Im Kursgeld inbegriffen sind der Kursbesuch, Kursunterlagen sowie die benötigten Kursmaterialien. Die persönliche Ausrüstung ist Sache der Teilnehmenden.

Die Kosten für Verpflegung betragen CHF 40.-

Es gelten die AGBs von Drudel 11.

 

Wann?

Fr. 16. - Sa. 17. August 2024 (Beginn & Ende jeweils ca. 18 Uhr).

Wo?

Region Solothurn

Mit wem?

Julie Balmer, Heilpädagogin, Erlebnispädagogin TEO, SVEB-Zertifikat Ausbilderin

Anmeldeschluss

10. August 2024

 

 


Freie Plätze: 7
"Die Tage mit Drudel 11 waren in meinen Augen perfekt. Bei den Jugendlichen hat es viel ausgelöst und war ganz sicher eine Erfahrung, die sie so noch nie gemacht haben. Sie denken mit viel Fröhlichkeit an die Tage 'draussen' zurück und einiges wurde zum 'geflügelten Wort'."
A.N., Klassenlehrerin, kvBL Reinach