Outdoor Basics

Fit für die Wildnis, reif für die Insel oder einfach daran interessiert, wie man am besten mehrere Tage mit einer Gruppe draussen unterwegs ist?

Mehrtägige Expeditionen sind Standard erlebnispädagogischer Projekte. Mit einer Gruppe draussen unterwegs sein, wo Wegweiser und gute Wege das Ziel vorgeben, am Abend den Sonnenuntergang geniessen, ein Feuer entfachen und ein feines Menü kochen, später den Schlafsack ausrollen und im Hotel "Zu tausend Sternen" übernachten, das ist wohl der Traum vieler Outdoor-Begeisteter.

Aber wie sieht es aus, wenn dich die Wegweiser im Stich lassen, das Feuerholz vom Regen trieft und der geplante Biwakplatz eher einem Tümpel gleicht? Im Kurs Outdoor Basics lernst du, mit solchen Situationen umzugehen, um trotz Gruppenselbststeuerung als Trainer/in die sicherheitsrelevante Back-Up-Funktion wahrnehmen zu können. Du übst dich, mit Hilfe von Karte, Kompass und Höhenmesser auch im weglosen Gelände sicher zurecht zu finden. Gemeinsam bauen wir verschiedene Feuerstellen und testen deren Tauglichkeit beim Kochen über dem Feuer. Wir lernen, worauf wir beim Biwakbau achten müssen, damit der Schlafsack auch mit einfacher Ausrüstung und bei Dauerregen trocken bleibt.

Verantwortlich unterwegs in der Natur

In der Natur unterwegs sein, bedeutet oft, dass wir uns im Lebensraum von schützenswerten Tieren und Pflanzen bewegen. Anhand von einprägsamen Merksätzen lernst du, wie du auf sie Rücksicht nehmen kannst und die leave no trace -Prinzipien berücksichtigst.

 

Kursinhalte

  • Orientierung mit Hilfe von Karte, Kompass und Höhenmesser auch im weglosen Gelände
  • Orientierung als erlebnispädagogische Übungsformen
  • Feuer, Feuerstellen und Outdoor-Kochen
  • Biwakbau mit einfachen Hilfsmitteln
  • Unterwegs mit Rücksicht auf die Natur

Ziele und Zielgruppe

Kursziel:

Die Teilnehmenden können sich auch in weglosem Gelände sicher orientieren und mit einfachen Mitteln ein Biwak für sich und eine Gruppe einrichten. Sie nehmen dabei besondere Rücksicht auf die Natur.

Angesprochen sind:

Alle, die draussen mit Gruppen unterwegs sein wollen, z.B. Lehrkräfte, Sozialpädagoginnen und -arbeiter, Erwachsenbildner und Trainerinnen, Leiter/innen von Jugendverbänden, Wanderleiter/innen und Umweltbildner/innen und weitere.

Unterkunft und Verpflegung

Bei diesem Kurs sind wir natürlich die ganze Zeit draussen und übernachten im Biwak.

Die Teilnehmenden kochen auf dem Feuer selber. Die Kursleitung übernimmt den Einkauf der Esswaren.

Kosten und Anmeldebedingungen

Kosten:

CHF 640.–

Für Absolventen TEO-Ausbildung und /oder bei gleichzeitiger Anmeldung für alle Module des Zertifikatskurs „Seilspezialist/in“:

CHF 540.–

zuzüglich Kosten für Verpflegung nach Aufwand.

Die persönliche Ausrüstung ist Sache der Teilnehmenden.

Es gelten die AGBs von Drudel 11.

Drudel 11 akzeptiert für alle Weiterbildungsangebote Weiterbildungsgutscheine als Zahlungsmittel.

Termin:

Fr. 6. - So. 8. Oktober 2017

Kursleitung:

Thomas Hofstetter ist Umweltingenieur (FH) in Environmental Education an der Hochschule Wädenswil; Umweltbildner (M.A.), sowie Erlebnispädagoge und Wanderleiter (eidg. BP) ; Experte und Mitglied der Fachkommission Jugend + Sport (Lagersport/Trekking).

Kursort:

Freienstein / Teufen ZH

Anmeldeschluss:

25. September 2017


Freie Plätze: 9