Klettern und Abseilen

„Wir vermögen mehr, als wir glauben. Wenn wir das erleben, werden wir uns nicht mehr mit weniger zufrieden geben.“ (Kurt Hahn)

Bist du bereit für die Herausforderung?

Herausfordernde Situationen zu meistern, stärkt die Persönlichkeit. Im richtigen Moment Nein zu sagen ebenso. Diese Aussagen sind mit ein Grund, weshalb Klettern und Abseilen zu den „Klassikern“ der erlebnispädagogischen Praxis gehören und auch in Schule und für andere Jugendgruppen gerne angeboten werden. Toprope-Klettern und Klettern bis zu einer Seillänge kann auch nach der neuen Verordnung über Risikosportarten weiterhin ohne Bewilligung angeboten werden. Umso wichtiger bleibt das fachliche Knowhow, damit deine Projekte mit Gruppen sicher ablaufen.
Bist du in der Lage, eine Abseilstelle richtig einzurichten? Wie sind die Umlenkungen für Toprope am Fels einzurichten? Wo und wann braucht es redundante Sicherungssysteme? Wie behältst du beim Klettern mit mehreren Kleingruppen den Überblick und triffst die jeweils richtige Entscheidung? Wie intervenierst du im Notfall schnell und sicher?

In diesem Kurs lernst du, wie man Toprope-Kletter- und Abseilstellen sicher einrichtet und betreibt. Darüber hinaus bringen wir dich - natürlich nur zum Training - in Situationen, die von dir rasches Handeln benötigen. Damit du auch im Notfall ruhig bleibst und die richtigen Schritte unternehmen kannst.

 

 

Mit Gruppen sicher an den Fels

Klettern mit Gruppen erfordert von dir andere Kompetenzen als das private Klettern. Weder deine eigenen Klettermoves und noch die persönlichen Herausforderungen stehen dann im Zentrum, sondern die Erlebnisse der Teilnehmenden – und ihre Sicherheit. Das Anleiten von Gruppen fordert darum vor allem deine Anleitungs-, Beobachtungs und Interventionskompetenzen. Zusätzlich zu den klettertechnischen Aspekten werden im Seminar darum folgende Punkte speziell berücksichtigt:

- Klettereinweisung und Safety-Talk
- Sicherheits- und Risikomanagement
- Einfache Interventionen beim Toprope-Klettern und Abseilen
- Notfallmanagement in Krisensituationen

Kursinhalte:

  • Knoten- und Materialkunde
  • Sicherungs- und Klettertechnik
  • Umlenkungen und Abseilstellen einrichten
  • 3x3: Sicherheits- und Risikomanagement für Klettern und Abseilen
  • Mit einer Gruppe am Fels: Organisation, Einführung, Sichern
  • Interventionen beim Toperope-Klettern und Abseilen (Übungsszenarien)
  • praktische Lehrprobe als Kompetenznachweis

Ziele und Zielpublikum

Ausbildungsziel

Die TN können handlungsorientierte und erlebnispädagogische Kletter- und Abseilaktionen am Fels oder in der Kletterhalle sicher planen, anleiten und begleiten.

angesprochen sind:

Der Kurs Klettern und Abseilen in Jugendarbeit und Schule richtet sich an Personen, die mit Gruppen den Einsatz von Kletteraktivitäten planen und ausführen oder dies in Zukunft tun wollen. Sie sind z.B. AbsolventInnen einer Ausbildung für Erlebnis- und Naturpädagogik, Lehrkräfte, Sozialpädagoginnen, Erwachsenbildner und Trainerinnen, Leiter von Jugendverbänden etc.

Vorkenntnisse und Kompetenznachweis

Das bringst du mit:

Für die Teilnahme zu diesem Kurs sind grundlegende Kletterkenntnisse im Niveau 5a erforderlich. Dazu zählen auch Erfahrungen im Vorstieg sowie Topropeklettern und die sichere Handhabung deines persönlichen Sicherungsgeräts.

 

Kompetenznachweis:

- Grundvoraussetzung Klettertechnik und Seilhandhabung: Persönliche Beurteilung der Kursleitung
- Theoretische Kenntnisse: schriftliche Kurzprüfung
- Einrichten, Durchführung und Intervention: praktische Lehrprobe

Der Kompetenznachweis gilt als erfüllt bei Beurteilung aller drei Teile als «genügend».
Das Kurszertifikat gilt während drei Jahren als Teilzertifikat zum Zertifikat «Seilspezialist/in» von Drudel 11.

Unterkunft und Verpflegung

 

Wir übernachten in diesem Kurs im Tipizelt auf dem Campingplatz oder einer anderen einfachen Ungterkunft in der Nähe der Kletterfelsen und kochen gemeinsam das Essen. Lunch für alle vier Tage nehmen die Teilnehmenden selber mit.
Bei Verpflegungs- und Reinigungsarbeiten vor Ort helfen die Teilnehmenden aktiv mit.

Kosten

Kosten:

CHF 690.–

Für Absolventen TEO-Ausbildung und /oder bei gleichzeitiger Anmeldung zu den Modulen für das Zertifikat „Seilspezialist/in“:

CHF 640.–

zuzüglich Kosten für Übernachtung und Verpflegung in einfacher Unterkunft (Berghaus, Hütte oder Tipi) und allfällige Eintritte Kletterhallen bei Schlechtwetter nach Aufwand.

Die persönliche Ausrüstung inkl.  Sicherheitsausrüstung (Klettergurt, Helm, Sicherungs- und Abseilgerät) ist Sache der Teilnehmenden. Alles übrige Kursmaterial wird von Drudel 11 zur Verfügung gestellt.

Termine

Fr. 17. - Sa. 18. August 2018

und

Fr. 31. Aug. - Sa. 1. September 2018

 

Kursorte

Meiringen, Berner Oberland, witterungsbedingte kurzfristige Änderungen sind möglich.

 

Anmeldeschluss


Freie Plätze: 8