Trainer/innenausbildung für Erlebnispädagogik und Outdoor-Teamentwicklung (TEO)

handlungsorientiertes Lernen in der Natur mit Teams und Gruppen

Arbeitest du mit Teams und Gruppen und suchst Methoden, um die soziale Kompetenzen deiner Teilnehmenden zu fördern? Möchtest du Teamprozesse und -entwicklungen lösungsorientiert begleiten und Zusammenarbeit und Kommunikation aktiv trainieren? Möchtest du die Natur vermehrt als Lernfeld für deine Arbeit nutzen?

Erlebnispädagogik und Outdoor-Teamentwicklung sind mit ihrem prozess- und handlungsorientierten Ansatz erfolgreiche Methoden, um diese Ziele zu erreichen. Sie richten sich an ein breites Zielpublikum von Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Das Planen, Anleiten und Begleiten erlebnispädagogischer Kurse und Entwicklungsprozesse verlangt vielfältige methodische, fachliche und personale Kompetenzen.

In der Trainer/innenausbildung für Erlebnispädagogik und Outdoor-Teamentwicklung erarbeitest du dir die nötigen Fähigkeiten, um erlebnispädagogische Programme und Prozessbegleitungen kompetent zu planen und durchzuführen zu können.

Das zeichnet die TEO Trainer/innen-Ausbildung schon seit über 15 Jahren aus:

  • 33 Kurstage und 2 Selbstlerntage verteilt auf ca. 1 ½ Jahre
  • Ausrichtung auf die praktische Umsetzung in den Handlungsfeldern der Teilnehmenden
  • Ausgewogener und abwechslungsreicher Wechsel von Praxis und Theorie
  • Übersichtliche Gruppengrösse für intensives Lernen mit höchstens 16 Teilnehmenden
  • Kursleitung durch erfahrene Lehrtrainer/innen in der Regel im 2er- Team
  • inkl. Outdoor Erste-Hilfe und Projektbegleitung/Projektcoaching

 

TEO-Ausbildung + Handlungsorientierte Erwachsenenbildung kombinieren!

Drudel 11 bietet Teilnehmenden und Absolventen/innen der TEO-Ausbildung die Möglichkeit, mit dem Aufbaumodul  1 "Handlungsorientierte Erwachsenenbildung" neben dem TEO-Zertifikat auch das SVEB-Zertifikat "Kursleiter/in" zu erlangen.

Dank einer weitgehenden Übereinstimmung von den für das SVEB-Zertifikat "Kursleiter/in" vorgesehenen Lerninhalten und denjenigen der TEO-Ausbildung ist dies in einem gegenüber eigenständigen SVEB-Kursen bedeutend kürzeren und günstigeren Ergänzungsmodul möglich.

Ergänzend kannst du bei uns das Modul 2 „Gruppenprozesse begleiten“ besuchen. Wir führen es in Zusammenarbeit mit der aeB Schweiz an. Es ist ein weiterer Baustein zum Eidg. Fachausweis Ausbilder/in und eignet sich besonders als Vertiefung und eigenständige Weiterbildung in Gruppendynamik und Teamleitung und erhöht deine Interventionskomeptenz in Teamprozessen.


Ausbildungskonzept

Das Ausbildungskonzept ist selbst handlungsorientiert ausgerichtet und stützt sich stark auf das Erfahrungslernen in der Lerngruppe ab.

Die Ausbildung beginnt mit dem Einführungsseminar, das einen Überblick über Methoden und Anwendungsfelder gibt.
Der Basiskurs dient der Selbsterfahrung der Methode. Die gemeinsamen Erlebnisse bilden eine wichtige Grundlage für die nachfolgenden Methoden-Seminare, in denen darauf aufbauend methodische und theoretische Grundlagen und praktische Umsetzungen verschiedener erlebnispädagogischer Tätigkeitsfelder erarbeitet werden.
Im Rahmen der Selbstlerntage üben und vertiefen die Teilnehmenden das Gelernte selbstverantwortlich. Im umfangreichen Praxisteil aus Trainingskurs und Projektphase wenden die Teilnehmenden das Gelernte mit Unterstützung durch Ausbildungs-Coaches an. Am Abschlussseminar werden die Projekte präsentiert und in einem Fachgespräch gewürdigt.

Die einzelnen Ausbildungsmodule bauen inhaltlich aufeinander auf und sind deshalb im vorgegeben Ablauf zu absolvieren.

 

Aufbaumodul "Handlungsorientierte Erwachsenenbildung" mit SVEB Zertifikat Kursleiter/in: der Einstieg in die Erwachsenenbildung und das Outdoortraining

Drudel 11 bietet Teilnehmenden und Absolvent/innen der TEO-Ausbildung die Möglichkeit, mit einem nur 4 Tage* dauernden Aufbaumodul neben dem TEO-Zertifikat auch das SVEB-Zertifikat "Kursleiter/in" zu erlangen.

 

* im Hinblick auf die Re-Akkreditierung 2023 sind Änderungen möglich.

Ziele und Zielpublikum

Ziele

Am Ende dieser Ausbildung sind die Teilnehmenden fähig, erlebnispädagogische Kurse und Outdoor-Teamenticklungen fachkompetent durchzuführen und spezifisch auf ihre Zielgruppe abzustimmen. Sie kennen theoretische Grundlagen und historische Bezüge der Erlebnispädagogik. Sie entwickeln Ihre Anleitungs-, Beobachtungs-, Coachings- und Auswertungskompetenz in praktischen Übungsbeispielen und mit einem eigenen Abschlussprojekt.

Die TEO-Ausbildung vermittelt in erster Linie pädagogische und methodische Kompetenzen. Für spezifische fachsportliche Qualifikationen in gewissen Tätigkeitsfelder (z.B. Klettern, Wassersport) verweisen wir auf die Fachsportverbände.

Zielpublikum 

Die TEO-Ausbildung richtet sich an ein breites Feld von Personen, die handlungs- und erlebnisorientierte Lernformen in ihr Tätigkeitfeld einbringen möchten oder als Erlebnispädagogen und Outdoortrainer tätig sein möchten. 

Die Teilnehmer/innen der TEO-Ausbildung bringen eine der folgenden Voraussetzungen mit:

- einen Abschluss im pädagogischen, sozialpädagogischen oder psychologischen Bereich

- sie befinden sich in Ausbildung in einem der oben genannten Felder

- ausreichend berufliche oder ehrenamtliche Erfahrungen in der Tätigkeit mit Menschen (z.B. Leitertätigkeit bei Jugendverbänden, Berufserfahrung im Sozial- oder Ausbildungsbereich)

Bisherige Teilnehmende der TEO waren z.B. Lehrerinnen, Erwachsenenbildner, Sozialpädagoginnen, Umweltbildner, Bergführerinnen, Jugendarbeiter, Cevi-Leiterinnen, Berufsbildner, Wanderleiterinnen, Automatisierungstechniker, Schreinerinnen, Produktdesigner etc.

Abschluss und Tätigkeitsfelder

Die TEO-Ausbildung schliesst mit einem Zertifikat ab. Voraussetzung dafür ist das Erbringen eines Kompetenznachweises, bestehend aus Abschlussprojekt, schriftlichem Bericht und einem Fachgespräch.

Zusätzlich können die Teilnehmenden der TEO-Ausbildung mit dem Aufbaumodul "Handlungsorientierte Erwachsenenbildung" das SVEB-Zertifikat "Kursleiter/in" erlangen. Dazu weisen sie neben dem Besuch des Aufbaumoduls ausreichend Praxisstunden und einen Kompetenznachweis aus.

 

Bisherige TEO-AbsolventInnen nutzen ihre Kompetenzen u.a.:

  • beim Planen und Leiten von handlungsorientierten Bildungsangeboten
  • als Team-Coaches für die Moderation und Begleitung von Gruppen- und Teamprozessen
  • als Trainer:innen für Outdoor-Kommunikations- und Kooperationstrainings
  • als ErlebnispädagogInnen in Institutionen und Schulen
  • als ErwachsenenbilderInnen im betrieblichen oder schulischem Kontext
  • in der Begleitung von Einzelpersonen
  • in der Individualpädagogik
  • in der Umweltbildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BnE)

Kosten und Anmeldebedingungen

Einführungsseminar:

Im Kursgeld inbegriffen sind der Kursbesuch, Kursunterlagen sowie die benötigten Gruppenmaterialien. Die persönliche Ausrüstung ist Sache der Teilnehmenden.

CHF 320.- exkl. Kosten für Verpflegung und Übernachtung

 

TEO – Trainer/innenausbildung für Erlebnispädagogik und und Outdoortrainings:

Im Kursgeld inbegriffen sind der Kursbesuch, Kursunterlagen sowie die benötigten Gruppenmaterialien. Die persönliche Ausrüstung ist Sache der Teilnehmenden.
Während der Ausbildungszeit können alle Lernenden von einer Gratismitgliedschaft beim Schweizerischen Verband für Erleben und Bildung in der Natur (ERBINAT) profitieren.

CHF 5980.- Rechnungsstellung in 6 Raten

inkl. Outdoor Erste-Hilfe mit BLS-AED-SRC Komplettkurs

exkl. Kosten für Reisen, Übernachtung, Verpflegung und Projektphase (s.u.)

 

Projektphase:

Die Kosten für Begleitung und Coaching während der Projektphase belaufen sich auf CHF 1000.– pro Projekt bei Doppelleitung und CHF 750.- bei Einzelleitung plus Spesen. Die tatsächlich anfallenden Kosten können je nach Projektfinanzierung und Kostenübernahme durch die Zielgruppe tiefer sein oder entfallen.
Zusätzliche Kosten für längere Projektbegleitungen und die weiteren Aufwendungen für das Abschlussprojekt tragen die Auszubildenden selber oder verrechnen sie ihrer Zielgruppe weiter.

 

weitere Kosten: 

Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden gesondert ausgewiesen. Wir bevorzugen einfache Tagungshäuser oder schön gelegene Gruppenunterkünfte mit eigenen SeminarköchInnen. Die Übernachtung an den Kursorten ist verpflichtend.

Je nach Seminarort, rund CHF 100.-/Tag. Basisseminar (z.T.  im Biwak) CHF 40.-/Tag.

Die Kosten für die Anreise an die Kursorte und weitere Transporte tragen die Teilnehmenden.

 

Die Gesamtkosten der TEO-Ausbildung inkl. Übernachtung und Verpflegung betragen erfahrungsgemäss rund CHF 7'900.-

Die Anmeldung zur TEO-Ausbildung ist verbindlich.

Bei Abmeldung oder Abbruch der Ausbildung werden 70% der noch anfallenden Kosten verrechnet. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und das Ausbildungsreglement für die TEO-Ausbildung von Drudel 11

Drudel 11 akzeptiert für alle seine Weiterbildungsangebote Weiterbildungsgutscheine als Zahlungsmittel.

 

Subventionen: 50 % Rabatt auf die Kurskosten

Der TEO-Lehrgang ist in Kombination mit dem Ergänzungskurs Handlungsorientierte Erwachsenenbildung 1 als Teil der Qualifikation Ausbilder*in FA anerkannt und als berufsvorbereitender Kurs gemeldet. Absolvierst du alle Ausbildungsmodule bis zum Fachausweis Ausbilder*in, bekommst du 50% der Ausbildungskosten zurückerstattet.

Aufbaumodule "Handlungsorientierte Erwachsenenbildung"

Erlebnisreich lernen mit Erwachsenen: Handlungsorientierte Erwachsenenbildung

Arbeitest du vor allem mit Erwachsenen? Willst du in den Bereich des Outdoor-Teamcoachings einsteigen und dir dafür das nötige Rüstzeugs holen? Möchtest du das TEO-Zertifikat um einen gesamtschweizerisch anerkannten Bildungsabschluss ergänzen?

Dann bietet dir das Aufbaumodul "handlungsorientierte Erwachsenenbildung" eine einfache Möglichkeit, das Einstiegsticket in die Erwachsenenbildung zu erwerben. Diese Kombination verstärkt dein erwachsenenbildnerisches Profil und vertieft die didaktischen und methodischen Fertigkeiten für die Konzeption und Leitung von handlungsorientierten Kursen mit Teams und Organisationen.

Das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in – der Einstieg in die Erwachsenenbildung 

Das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in ist eine gesamtschweizerisch anerkannte grundlegende Qualifikation in der Erwachsenenbildung. Nicht nur eduQua-zertifizierte Weiterbildungsinstitutionen in der Schweiz setzen bei ihren Ausbildenden diesen Standard voraus.Darauf aufbauend können Qualifizierungen auf der Ebene eidg. Fachausweis und eidg. Diplom (Stufen 2 und 3) angestrebt werden.
Weitere Informationen zum Weiterbildungssystem "Ausbildung der Ausbildenden" findest du unter: Ausbildung der Ausbildenden

Das Aufbaumodul 1: Handlungsorientierte Erwachsenenbildung mit SVEB-Zertifikat

Das Modul 1 'Handlungsorientierte Erwachsenenbildung' richtet sich an Teilnehmende und Absolvent/innen der TEO-Ausbildung. Er bietet dir die Möglichkeit, in Ergänzung zum TEO-Zertifikat das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in zu erwerben.

Zwischen den für das SVEB-Zertifikat "Kursleiter/in" vorgesehenen Lerninhalten und denjenigen der TEO-Ausbildung für Erlebnispädagogik und Outdoor-Teamentwicklung besteht eine grosse Übereinstimmung. Die noch fehlenden spezifisch erwachsenenbildnerischen und didaktischen Inhalte sind Thema des Aufbaumoduls. In Kombination mit der TEO-Ausbildung kann dir Drudel 11 daher einen gegenüber herkömmlichen Angeboten mit 4 Kurstagen bedeutend kürzeren und günstigeren SVEB-Kurs anbieten.

Modul 2: Gruppenprozesse begleiten

In Zusammenarbeit mit der aeB Schweiz bieten wir ergänzend das Modul 2 „Gruppenprozesse begleiten“ an. Es ist ein weiterer Baustein zum Eidg. Fachausweis Ausbilder/in und eignet sich besonders als Vertiefung und eigenständige Weiterbildung in Gruppendynamik und Teamleitung und erhöht deine Interventionskomeptenz in Teamprozessen.

Detailinformationen und Anmeldung

Detaillierte Informationen zu den Modulen "Handlungsorientierte Erwachsenenbildung" und die Online-Anmeldung findest du hier.

Unser Ausbildungsteam

Tobias Kamer ist Erlebnispädagoge und Trainer. Studium der Biologie und der Erwachsenenbildung. Als eines der Gründungsmitglieder von Drudel 11 und Leiter des Bereichs Aus- und Weiterbildung teilt er sowohl seine Begeisterung für Erlebnispädagogik und Outdoortraining wie auch für die Natur und Umwelt schon seit mehr als 15 Jahren mit den Teilnehmenden der TEO-Trainer/innenausbildung.
Claudia Schäfer ist Erwachsenenbildnerin MAS und ausgebildetet Kindergärtnerin, sie arbeitet als Ausbildungsverantwortliche bei der Stiftung GFZ und ist Lehrtrainerin bei Drudel 11. Sie bringt ihre begeisternden Didaktik wie auch ihre langjährige Erfahrungen im Planen und Durchführen von Outdoor-Aktivitäten im SVEB-Ergänzungsmodul gewinnbringend ein.

 

Michael Ingold ist Gleitschirmpilot, Ausbildner FA und seit einigen Jahren Trainer und Erlebnispädagoge bei Drudel 11. J+S Leiter 2 Sportklettern, Niedrigseilgartenbetreuer/ Konstrukteur (ERCA) und Erlebnispädagoge (TEO-Ausbildung). Michael tanzt, klettert und fliegt leidenschaftlich gern, und zeigt sein herzliches Temperament auch im Umgang mit den Menschen in der TEO-Ausbildung.

Julie Balmer ist Schulische Heilpädagogin und arbeitet bei Drudel 11 im Bereich der Kommunikation und als Trainerin und Kursleiterin. Als noch recht frische Absolventin der TEO-Ausbildung kennt sie beide Seiten des Ausbildungsgeschehens. Sie begeistert nicht nur mit ihrer Fachkompeptenz, sondern auch ihrem fröhlichen Lachen.

Wolfgang Koller ist Sozialpädagoge, Kanulehrer und Raftguide und hat selber die TEO-Ausbildung absoviert. Nach vielen Jahren vollzeitiger Tätigkeit auf den Wassern des Vorderrheins und mit Menschen mit psychischen Herausforderungen, setzt er nun beruflich als Co-Geschäftsführer von Drudel 11 ganz auf Erlebnispädagogik. Sein aus vielen Ausbildungskursen geschulter Blick und die präzisen Rückmeldungen machen ihn zu einem geschätzen Ausbildner und Coach für Abschlussprojekte.

FAQ (Frequently Asked Questions)

Wie lange dauert die TEO-Ausbildung?

Die 33 Kurs- und 2 Selbstlerntage sind verteilt auf eine Zeitspanne von ungefähr 1,5 Jahren.

Welche körperlichen Anforderungen stellt diese Ausbildung an mich? Was passiert, wenn ich an meine körperlichen Grenzen komme?

Erlebnispädagogische Arbeit findet draussen und meist in Bewegung statt. Freude am Draussen sein, der Bewegung und eine gewisse Ausdauer sind daher sicher von Vorteil. Während der Basiswoche bist du acht Tage lang mit der Gruppe unterwegs – eure Ausrüstung tragt ihr dabei selber mit.
Uns ist es aber wichtig, dass Erlebnispädagogik nicht zum Überlebenstraining wird und sich die TEO-Ausbildung nicht nur an «Outdoor-Cracks» richtet, sondern einem möglichst breiten Publikum offen steht.
An seine Grenzen zu kommen, kann Teil der Selbsterfahrung sein und wird akzeptiert. Wir leben die Haltung «Challenge by choice». Das bedeutet, dass unsere Teilnehmenden den Grad der Herausforderung aktiv mitgestalten und so ihre Bedürfnisse einbringen können.

Wo finden die Kurse und Seminare statt? Kann ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen? Wer übernimmt die Reisekosten?

Die Kursorte in der Schweiz befinden sich grösstenteils im Jura und den Voralpen, mit einem Schwerpunkt im Kanton Bern. Der Basiskurs findet in der Regel in Frankreich statt, eine Alternative in der Schweiz steht zur Verfügung. Alle Kursorte sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar oder wir organisieren Fahrgemeinschaften. Die Kosten für die Anreise an die Kursorte und weitere Transporte tragen die Teilnehmenden.

Welche Ausrüstung brauche ich? Kann ich diese auch bei Drudel 11 leihen?

Neben bequemen, gut eingetragenen Wander- oder Trekkingschuhen und outdoortauglicher Kleidung wirst du immer wieder einen grossen Tourenrucksack mit einem Fassungsvermögen ab 50l benötigen. Ausserdem brauchst du einen 3-Saison-Schlafsack (auch für Temperaturen um die Null Grad Celsius geeignet) und eine gute Isomatte. Während der Basiswoche benötigst du ein Tarp, welches dir Drudel 11 zur Verfügung stellt, ebenso wie alle anderen spezifischen Ausrüstungsmaterialien für die Outdoor-Aktivitäten.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Neben den Kosten für die Kursteilnahme entstehen dir weitere Aufwendungen für die Übernachtungen, die Verpflegung, Literatur und das Abschlussprojekt.
Je nach Seminarort ist mit rund CHF 100.-/Tag, resp. im Basisseminar (z.T.  im Biwak) mit CHF 40.-/Tag zu rechnen. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden gesondert ausgewiesen.
Die Kosten für Begleitung und Coaching während der Projektphase belaufen sich auf bei Zweierteams CHF 500.– pro Person, bei Einzelarbeit auf CHF 750.- plus Spesen. Die tatsächlich anfallenden Kosten können je nach Projektfinanzierung und Kostenübernahme durch die Zielgruppe tiefer sein oder entfallen.
Die Gesamtkosten der TEO-Ausbildung inkl. Übernachtung und Verpflegung betragen erfahrungsgemäss rund CHF 7'800.-

Die Kosten für die Anreise an die Kursorte und weitere Transporte tragen die Teilnehmenden.

Wo und wie sind wir untergebracht?

Wir bevorzugen für die Kurse schön gelegene Gruppenunterkünfte mit eigenen Seminarköch/innen oder einfache Tagungshäuser. Wir übernachten in der Regel in Mehrbettzimmern. Die Übernachtungen sind Teil der Lernerfahrung und daher verpflichtend.

Was ist in den Ausbildungskosten inbegriffen?

Im Kursgeld inbegriffen sind der Kursbesuch, der Zugang zur Lernplattform über MS Teams, die elektronisch zur Verfügung gestellten Kursunterlagen sowie die benötigten Gruppen- und Ausbildungsmaterialien. Die persönliche Outdoorausrüstung ist Sache der Teilnehmenden.

Ist eine Ratenzahlung der Ausbildungskosten möglich?

Die Rechnungsstellung erfolgt in sechs Raten über zwei Jahre.

Aus wie vielen Personen besteht die Ausbildungsgruppe?

Ein Ausbildungsjahrgang besteht jeweils aus 10 bis 16 Teilnehmenden. Das ermöglicht uns intensives und persönliches Lernen.

Wie gross ist der Anteil an Selbststudium zu Hause?

Im Rahmen der TEO-Ausbildung sind verschiedene Leistungsnachweise zu erbringen. Das Erbringen dieser Nachweise ist Bedingung für die Zertifizierung zum Ausbildungsende. Neben der Präsenzzeit an den Ausbildungstagen kann mit einer Lernzeit von ungefähr 80 Stunden (inkl. Abschlussprojekt) gerechnet werden.

Ich verfüge bereits über viele Kompetenzen und Kenntnisse im Outdoor-Bereich. Muss ich den Outdoor-Basic Kurs trotzdem besuchen?

Wir empfehlen allen Teilnehmenden den Besuch des Kurses Outdoor Basics.

Dieses Zusatzmodul Outdoor Basics muss dann nicht besucht werden, wenn eine Selbstdeklaration von formell (z.B. J+ S Lagersport und Trekking, Kurse von Drittanbietern) und informell (z.B. langjährige Erfahrung) erworbenen Outdoor-Kompetenzen im Bereich Orientierung, Biwakbau und Outdoorküche vorgelegt werden kann.

Ich verfüge über ein gültiges BLS-AED Bescheinigung. Muss ich den Outdoor 1. Hilfe Kurs trotzdem besuchen?

Der Outdoor 1. Hilfe Kurs muss dann nicht besucht werden, wenn ein vergleichbarer Kursbesuch in Outdoor Erste Hilfe innerhalb der letzten drei Jahre und ein gültiges BLS-AED Zertifikat zum Kursabschluss belegt werden kann.
Die Kosten für diesen Kurs sind in den Gesamtkosten inbegriffen und können nicht zurückerstattet werden.

Benötige ich eine Ausbildung oder Erfahrungen im pädagogischen Bereich, um diese Ausbildung beginnen zu können?

Nein, aber genug Vorerfahrung in der Arbeit mit Menschen und Gruppen. Die Teilnehmer/innen der TEO-Ausbildung bringen eine der folgenden Voraussetzungen mit:

- einen Abschluss im pädagogischen, sozialpädagogischen oder psychologischen Bereich
- sie befinden sich in Ausbildung in einem der oben genannten Felder
- ausreichend berufliche oder ehrenamtliche Erfahrungen in der Tätigkeit mit Menschen (z.B. Leitertätigkeit bei Jugendverbänden, Berufserfahrung im Sozial- oder Ausbildungsbereich)

Welchen Abschluss kann ich nach der TEO-Ausbildung vorweisen? Welche Leistungen muss ich dafür erbringen?

Die Ausbildung schliesst mit dem Zertifikat «Trainer/in für Erlebnispädagogik und Outdoor-Teamentwicklung» ab. Voraussetzung dafür ist das Erbringen eines Kompetenznachweises, bestehend aus Abschlussprojekt, schriftlichem Bericht dazu und einem Fachgespräch. Mit dem SVEB-Zertifikat «Kursleiter/in» kannst du das TEO-Zeritifkat um einen weitern anerkannten Abschluss ergänzen.

Ist «Erlebnispädagog:in» ein geschützter Titel?

Erlebnispädagogik und Erlebnispädagog:in sind in der Schweiz keine geschützten Berufsbezeichnungen. In der Praxis wird aber von in diesem Bereich tätigen Personen eine Zusatzqualifikation wie zum Beispiel die TEO-Ausbildung erwartet.

Mein Ziel ist es, auch das SVEB-Zertifikat «Kursleiter/in» zu erlangen. Inwiefern hilft mir die TEO-Ausbildung dabei?

Drudel 11 bietet Teilnehmenden und Absolventen/innen der TEO-Ausbildung die Möglichkeit, mit dem Aufbaumodul  1 "Handlungsorientierte Erwachsenenbildung" neben dem TEO-Zertifikat auch das SVEB-Zertifikat "Kursleiter/in" zu erlangen.

Dank einer weitgehenden Übereinstimmung von den für das SVEB-Zertifikat "Kursleiter/in" vorgesehenen Lerninhalten und denjenigen der TEO-Ausbildung ist dies in einem gegenüber eigenständigen SVEB-Kursen bedeutend kürzeren und günstigeren Ergänzungsmodul möglich.

Was kann ich mir unter den Selbstlerntagen vorstellen?

An den beiden Selbstlerntagen üben oder vertiefen die Teilnehmenden selbstorganisiert Lerninhalte der Ausbildung oder Inhalte mit Verbindung zum Tätigkeitsbereich der Erlebnispädagogik. Sie können so ihre eigenen Schwerpunkte in der Ausbildung setzen und sich praktisch in der Organisation von Lernveranstaltungen üben.

Lehrgang 2022-2024:

Termine Einführungsseminar:

Fr. 19. - So. 21. August 2022 oder 

Fr. 4. - So. 6. Novemeber 2022 oder

Fr. 10. - So. 12. März 2023

Start jeweils Freitags um ca. 17 Uhr


Basiskurs: Sa. 13. bis So. 21. Mai 2023 (Auffahrtswoche)

Methodenkurs 1: Do. 29. Juni - So. 2. Juli 2023

Methodenkurs 2: Do 12. - So. 15. Oktober 2023

Outdoor Erste Hilfe: Fr. 1. - So. 3. Dezember 2023 oder Fr. 3. - So. 5. Mai 2024

Didaktik und Projektmanagement: Sa. 18. November 2023 (online)

Trainingskurs: Mo. 19. - Sa. 24. Februar 2024

Abschlussseminar: Fr. 18. - So. 20. Oktober 2024

Selbstlerntage:

Sa. 16. September 2023 und Sa. 25. Mai 2024

Kosten

Die Gesamtkosten der TEO-Ausbildung inkl. Übernachtung und Verpflegung betragen erfahrungsgemäss rund CHF 7'800.-

Kursorte

Div. Kursorte in der Schweiz.
Der Basiskurs wird voraussichtlich in Frankreich durchgeführt. Eine Alternative bei Einschränkungen wegen Corona oder anderen Krisen besteht für die Schweiz.
Alle Kursorte sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar oder wir organisieren den Transport in Fahrgemeinschaften.

Kurs- und Ausbildungsleitung

Die TEO-Ausbildung wird von einem Team erfahrener Erlebnispädagogen und Outdoortrainerinnen geleitet, die als Lehrtrainer_innen zusätzlich eine Qualifikation in Erwachsenenbildung mitbringen.


Tobias Kamer
begleitet die TEO-Ausbildung als Ausbildungsleiter und Lehrtrainer. Seit 20 Jahren freiberufliche Tätigkeit als Erwachsenenbildner, Erlebnispädagogen und Outdoor Educator und Umweltbildner. Autor des Buches "Abenteuer planen? - didaktisches Handeln in Erlebnispädagogik und Outdoortraining"

tobias.kamer(a)drudel11.ch

Anmeldeschluss

15. März 2023


Freie Plätze: 12